Beginn von Halsschmerzen

Für einsetzende Halsschmerzen gibt es verschiedene Anzeichen. Bereits die ersten Beschwerden können sehr unangenehm sein und alltägliche Aktivitäten beeinträchtigen.

Beim Beginn von Halsschmerzen können sich folgende Symptome zeigen:

  • Schmerzen oder leichtes Kratzen im Hals
  • Verstärkung der Schmerzen beim Schlucken oder Sprechen
  • Schluckbeschwerden
  • Geschwollene Lymphknoten im Nacken oder Kiefer
  • Geschwollene und gerötete Mandeln
  • Heiserkeit

 Im Zusammenhang mit Halsschmerzen können weitere Erkältungssymptome auftreten:

  • Fieber
  • Husten
  • Laufende Nase
  • Schnupfen
  • Gliederschmerzen
  • Kopfschmerzen

All dies sind übliche Anzeichen, die den Beginn von Halsschmerzen kennzeichnen können - doch das bedeutet nicht zwangsläufig, dass Sie im Anfangsstadium der Beschwerden nichts mehr gegen die Halsschmerzen tun können. Es gibt verschiedene Wege, um den Halsschmerzen bereits zu Beginn entgegenzuwirken und einer Verschlechterung der Symptome vorzubeugen:

  1. Entspannen Sie sich

Um gegen Halsschmerzen anzukämpfen, sollten Sie im Alltag einen Gang zurückschalten, sich etwas Ruhe gönnen und sich vollkommen auf die Genesung konzentrieren. Der gewöhnliche Alltagsstress kann den Genesungsprozess erschweren und deutlich verlangsamen. Unterstützen Sie Ihr Immunsystem und entspannen Sie sich - diese zusätzliche Energie kann Ihr Körper gerade beim Beginn der Halsschmerzen gut gebrauchen.

  1. Trinken Sie ausreichend

Bevor es zum richtigen Ausbruch der Erkältung kommt: Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen! Dies hilft dabei, Ihre Nase zu befreien und Schleim zu lösen. Besonders wichtig ist ausreichendes Trinken bei Fieber, da der Körper bei erhöhter Temperatur deutlich mehr Flüssigkeit verliert. Gehen Sie also sicher, dass Sie stets etwas zum Trinken bei sich haben.

Auch warme Getränke können die Genesung beim Beginn der Halsschmerzen unterstützen – Tee mit Honig wirkt bei Halsweh sehr wohltuend.

  1. Lutschtabletten

Bereits zu Beginn der Halsschmerzen können Sie diese direkt mit Dobensana Lutschtabletten behandeln. Dobensana lindert den Schmerz und enthält 2 antiseptische Wirkstoffe (Dichlorbenzylalkohol und Amylmetakresol), welche Virus oder Bakterien, die die Halsschmerzen verursachen, bekämpfen. Lutschen Sie alle 2-3 Stunden eine Tablette.

Bei Unklarheiten oder Fragen, lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Suchen Sie einen Arzt auf, sobald sich Ihre Symptome verschlechtern.

Wenn Sie mehr über den Beginn von Halsschmerzen sowie weitere Symptome erfahren wollen, informieren Sie sich auf unserer Website und lesen Sie unsere zahlreichen Artikel zum Thema Halsschmerzen – Ursachen, Symptome und Behandlung.

 

 

Erste Anzeichen für Halsschmerzen

Halsschmerzen können einen aus heiterem Himmel treffen. Wenn Sie die ersten verräterischen Symptome von Halsschmerzen bemerken, wie das leichte Kribbeln im Hals, sollten Sie möglichst schnell damit beginnen, zu handeln. Bevor es wirklich schmerzhaft wird.  

Mehr hier.

Schluckbeschwerden – was kann ich tun?

Die meisten von uns haben einen anstrengenden Alltag. Es gibt immer was zu tun und wenn man Halsschmerzen hat, fallen einem die alltäglichen Tätigkeiten schwerer als sonst.

Mehr hier.

Symptome erkennen: Halsschmerzen

Halsschmerzen sind nie willkommen, dennoch sind viele von uns immer wieder davon betroffen. Es kann mehrere Gründe geben, warum Sie Halsschmerzen haben – manche können Sie meiden, auf andere haben Sie keinen Einfluss haben.

Mehr hier.

Was hilft von Anfang an gegen Halsschmerzen?

In der Hektik des Alltags werden die ersten Anzeichen für Halsschmerzen und eine Halsentzündung gerne ignoriert. Ob ein trockener Hals, eine laufende Nase oder ein leichtes Kitzeln - es ist sehr sinnvoll auftretende Symptome früh zu behandeln und zu lindern.

Hier mehr.