Kratzen im Hals – schnelle Genesung

Halsschmerzen sind unangenehm und lästig – man möchte sie möglichst schnell wieder loswerden. Mit unseren Tipps sollte das Kratzen im Hals erträglicher werden und Sie sich schneller wieder besser fühlen, wenn Sie unter Halsschmerzen leiden.

Wärmepflaster

Ein Wärmepflaster, das man sich um den Hals legt, kann bei Halsschmerzen helfen. Sie können beispielsweise Senfpflaster ausprobieren. Die Senfsamen wirken leicht reizend und wirken so durchblutungsfördernd.

Senfpflaster können ganz einfach selber hergestellt werden, indem Sie zerkleinerte Senfsamen oder ½ Teelöffel Senfsamenpulver zu einem Esslöffel Mehl dazugeben und das Ganze mit Wasser zu einer dicken Paste vermengen. Dann streichen Sie die Paste zwischen zwei Tüchern aus und legen die Tücher für 15 Minuten um Ihren Nacken und Hals. Wir empfehlen das Pflaster zuallererst auf einer kleinen Hautstelle auszuprobieren, um festzustellen, ob Sie möglicherweise allergisch darauf reagieren.

Dampfdusche

Auch wenn es vielleicht das letzte ist was Sie jetzt tun wollen, empfehlen wir Ihnen das warme Bett für eine Dampfdusche zu verlassen. Lassen Sie das heiße Wasser am besten vorher 5-10 Minuten laufen, damit sich Wasserdampf in der Dusche bilden kann.

Die warme Dusche fördert nicht nur die Durchblutung. Das Einatmen des Wasserdampfes kann dabei helfen, die Atemwege zu befreien und zudem das Kratzen im Hals zu besänftigen. Wenn Sie ein Inhalationsgerät zur Verfügung haben, empfehlen wir, dies zu verwenden. Ansonsten können Sie auch vorsichtig das Gesicht über eine Schüssel mit heißem Wasser halten und so Wasserdampf inhalieren.

Ruhe

Um eine schnelle Genesung zu unterstützen, empfehlen wir Ihnen, ausreichend zu schlafen. Denn ohne genügend Ruhe erhält Ihr Körper nicht die Möglichkeit, sich zu regenerieren und zu erholen.

Warme Getränke

Auch warme Getränke können das Kratzen im Hals lindern. Fügen Sie etwas Honig und Zitrone Ihrem Getränke (z. B. Tee) hinzu, um Ihre Halsschmerzen zu lindern. Mit Salzwasser zu gurgeln kann bei Halsschmerzen ebenfalls helfen.

Sprays und Lutschtabletten

Nicht jeder möchte oder kann es sich leisten, bei Halsschmerzen zu Hause zu bleiben. Für diejenigen, die für unterwegs Linderung suchen, aber auch für diejenigen, die eine angenehme Lösung finden wollen, sind Sprays und Lutschtabletten geeignet.

Wenn Sie Halsschmerzen besonders schnell betäuben wollen, können Sie Dolo-Dobendan nehmen: bekämpft Erreger und der Wirkstoff Benzocain wirkt bereits nach 46 Sekunden schmerzlindernd. Im Fall von starken Halsschmerzen können Sie Dobendan Direkt mit Flurbiprofen probieren, in Lutschtabletten- und Spray-Format, für eine langhaltende schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung gegen Halsschmerzen. Hingegen beim Ersten Kratzen im Hals können Sie Dobensana einnehmen: es enthält zwei antiseptische Wirkstoffe, Dichlorbenzylalkohol und Amylmetacresol und bekämpfen Erreger, die Halsschmerzen verursachen. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn die Symptome anhalten oder Sie glauben, dass Ihre Halsschmerzen sich verschlimmern, empfehlen wir Ihnen einen Arzt oder Apotheker aufzusuchen.