10 Tipps: Was hilft gegen Halsschmerzen in der Nacht?

Schlaf ist eine der besten und effektivsten Methoden, um Halsentzündungen wieder los zu werden. Erholsamer Schlaf ist nicht so einfach, wenn Sie starke Halsschmerzen quälen.

Oft wachen Betroffene durch den Schmerz mehrmals nachts auf. Sie husten, der Hals ist wie ausgetrocknet und schmerzhaft gereizt – es fällt schwer, wieder ein- und durchzuschlafen. Dabei ist Schlaf so wichtig für die Genesung.

Im Folgenden finden Sie unseren 10 Tipps für eine bessere Nachtruhe trotz Halsschmerzen.

1. Nehmen Sie eine warme Dusche oder ein beruhigendes Bad, bevor Sie ins Bett gehen

Während Sie dies tun, sollten Sie versuchen tief ein- und auszuatmen. Der inhalierte Dampf kann die Entzündung lindern. Ein weiterer Effekt des warmen Wassers: Es entspannt die Muskeln und hat eine allgemeine beruhigende Wirkung auf Körper und Geist. Es eignet sich ideal, um nach einem langen und anstrengenden Tag zur Ruhe zu kommen.

2. Trinken Sie keine koffeinhaltigen und alkoholischen Getränke

Helfen Sie Ihrem Körper bei der Bekämpfung der Entzündung, indem Sie viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Ein frischer Kräutertee kann genau das Richtige sein, um den schmerzenden Hals zu entspannen und zu beruhigen.

Wenn Sie Probleme haben erholsamen Schlaf zu finden, sollten Sie unbedingt auf Alkohol und Koffein verzichten. Diese Getränke trocknen den Hals zusätzlich aus, irritieren ihn und haben allgemein eine negative Wirkung auf den Körper.

3. Nutzen Sie eine Wärmflasche für Ihre Halsschmerzen

Ob Wärmflasche, ein Kleidungsstück frisch aus dem Trockner oder ein Tuch, das Sie in warmes Wasser tauchen - Wärme kann Ihren Hals beruhigen. Heizkissen sind besonders effektiv darin schmerzende Stellen zu entspannen. Die Wärme bewirkt eine stärkere Durchblutung und kann so lindernd wirken.

4. Machen Sie Ihr Handy aus

Die ständige Nutzung elektronischer Geräte kann sich zusätzlich negativ auf den Schlaf auswirken. Halsentzündung und Halsschmerzen allein können das Einschlafen unmöglich machen. Idealerweise sollten Sie 30 Minuten vor dem Schlafengehen auf die Verwendung elektronischer Geräte verzichten. Legen Sie Ihr Smartphone oder Ihren Laptop außerhalb Ihrer Reichweite und konzentrieren Sie sich ganz auf Ihre Entspannung.

5. Versuchen Sie es mit schmerzlindernden Medikamenten

Lutschtabletten und Halssprays können den Schmerz lindern und das Einschlafen erleichtern. Dobendan Direkt Flurbiprofen Spray enthält den Wirkstoff Flurbiprofen, der bereits nach 5 Minuten und bis zu 6 Stunden schmerzlindernd und entzündungshemmend wirkt.

6. Bereiten Sie Ihren Nachttisch vor

Wenn Sie nicht unbedingt auf die Toilette gehen müssen, sollten Sie Ihr warmes Bett in der Nacht nicht verlassen müssen. Legen Sie daher schon am Abend Wasser und ein Halsspray auf dem Nachttisch bereit.

7. Halten Sie sich an Ihre Routine

Sich an eine regelmäßige Schlafzeit zu halten, kann das Einschlafen unterstützen, denn der Körper gewöhnt sich an den Rhythmus und ist automatisch auf Schlaf eingestellt.

8. Winkeln Sie den oberen Teil Ihrer Matratze leicht an

Ärzte empfehlen die Matratze anzuwinkeln, um die Nebenhöhlen frei zu halten. Erhöhen Sie dafür den Kopf des Bettes anstatt sich Kissen hinter den Rücken zu klemmen, da diese Haltung unbequem sein könnte. Die Schwerkraft unterstützt das Abfließen des Schleims.

9. Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit

Luftbefeuchter sind bei Halsschmerzen der perfekte Begleiter für die Nacht. Eine erhöhte Luftfeuchtigkeit sorgt für befeuchtete Schleimhäute in Nebenhöhlen und Hals und lindert dadurch verschiedene Symptome einer Erkältung.

Wenn Sie einen Luftbefeuchter verwenden, sollten Sie auf die relative Luftfeuchtigkeit achten und das Gerät regelmäßig warten und reinigen. So praktisch sie auch sind, Luftbefeuchter können zum Keimherd werden und eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann auch Nachteile für Ihr Raumklima haben.

10. Halten Sie das Bett sauber

Waschen Sie Ihre Bettwäsche wöchentlich. Allergieauslöser wie Hausstaubmilben verstecken sich oft in Betten. Diese kleinen Schädlinge können auch für Irritationen im Hals verantwortlich sein, besonders wenn Sie bereits Allergiker sind.

 

Halsschmerzen können über Nacht zunehmen und verhindern, dass Sie genug Ruhe bekommen. Mit diesen Tipps können Sie bald wieder durchschlafen.

Wenn sich Ihre Symptome trotz Behandlung verschlimmern oder länger anhalten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Tipps gegen Halsschmerzen nachts