Wirksame Mittel gegen das Brennen im Hals

Niemand hat gerne Halsschmerzen, aber keine Sorge: Es gibt einige Dinge, die Sie tun können, um Halsschmerzen zu lindern und die etwas angenehmer sind, als mit Salzwasser zu gurgeln.

1. Ein Tropfen Honig

Warmer Tee, der mit Honig gesüßt wurde, kann Reizungen im Hals lindern. Der Tee hilft Ihnen dabei hydriert zu bleiben, was wichtig für die Genesung ist. Zugleich ist der darin gelöste Honig ein altes Hausmittel  bei  einen gereizten Hals. Der Tee sollte dafür nicht zu heiß sein, ab 40° werden wichtige Stoffe im Honig zerstört.

Zusätzlich besitzt Honig antibakterielle Eigenschaften.  Durch seinen osmotischen Effekt wird Bakterien Wasser entzogen.

2. Vitamin C

Es ist bekannt, dass Vitamin C wichtig für ein gesundes Immunsystem ist. Wenn Sie ungern Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen, kann Obst - wie Orangen, Grapefruit, Limetten und Zitronen – beim Aufstocken des Vitamin C Haushalts helfen. Es unterstützt zudem die Gesundheit der Haut, hilft dem Körper bei der Produktion von Collagen und ist essenziell für die Augenpflege.

3. Aufstehen

Auch wenn Sie jetzt am liebsten im Bett liegen und nicht aufstehen wollen, lohnt es sich eine heiße Dusche zu nehmen. Die Wärme wirkt durchblutungsfördernd und der Wasserdampf kann das Brennen im Hals lindern.

Forschungsergebnisse zeigen, dass mäßige Aktivität ebenfalls helfen kann, wenn man unter Halsschmerzen leidet. Versuchen Sie es mit leichten Dehnübungen oder Yoga.

4. Arzneimittel für den Hals

Lutschtabletten unterstützen die Speichelproduktion, wodurch ihr Hals befeuchtet wird. Wenn Sie Halsschmerzen besonders schnell betäuben wollen, können Sie Dolo-Dobendan nehmen: Es bekämpft Erreger und der Wirkstoff Benzocain wirkt bereits nach 46 Sekunden schmerzlindernd. Im Fall von starken Halsschmerzen können Sie Dopendan Direkt mit Flurbiprofen probieren, in Lutschtabletten- und Sprayformat, für eine langanhaltende schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung gegen Halsschmerzen.  Hingegen beim Ersten Kratzen im Hals können sie Dobensana anwenden. Es enthält zwei antiseptische Wirkstoffe, Dichlorbenzylalkohol und Amylmetacresol und bekämpft Erreger, die Halsschmerzen verursachen. Bisse lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

5. Pfefferminz zum Gurgeln

Das Menthol in Pfefferminze gibt einem das Gefühl besser durchatmen zu können, gerade wenn die Nase ebenfalls betroffen ist und die Halsschmerzen sich zu einer richtigen Erkältung entwickeln könnten.

Wir empfehlen Ihnen, zwei Teebeutel Pfefferminztee mit heißem Wasser zu übergießen und 4-5 Minuten ziehen zu lassen. Dann sollte der Tee die richtige Stärke und Temperatur für das Gurgeln haben – probieren Sie vorheraus, welche Temperatur am angenehmsten für Sie ist.

Dies sind unsere Tipps gegen ein Brennen im Hals. Probieren Sie sie aus! Sollten Ihre Halsschmerzen sich verstärken oder über einen längeren Zeitraum anhalten, fragen Sie bitte einen Arzt oder Apotheker um Rat.